In der Ruhe liegt die Kraft…

Ich habe getestet, wie ich zu mehr Ruhe

komme. Wie oft am Tag klingelt das Telefon und meisst, wenn ich es gerade nicht gebrauchen kann. Alle denken, dass jeder immer und überall zu erreichen sein muss.

Das kann in Stress ausarten. Andere Menschen dagegen, starren ihr Smartphone stundenlang an und warten, dass sie jemand kontaktiert. Die Flut an sinnlosen Informationen ist riesig.

Meine Idee für mehr Zeit in Ruhe, ich schaffe Sprechzeiten an. Den Anrufbeantworter habe ich mit folgenden Text besprochen, in den eMail als Fussnote eingefügt und in Watsapp als Headertext eingetragen: „Meine persönlichen Sprechzeiten sind: 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 19 Uhr oder senden Sie mir bitte ein eMail.“

Den Klingelton ausgeschalten und das Telefon ausserhalb meiner Sprechzeiten zu Hause abgelegt. Es gab zwar anfangs einige Beschwerden, dass ich nicht erreichbar wäre, doch das ändert sich nach ein paar Tagen. Jeder hat den Ansagetext ein paar Mal gehört und wird sich daran halten. So müssen sich andere Menschen auf Dich einstellen und Du hast automatisch mehr Ruhe.

Nirgendwo steht geschrieben, dass ich alle Nachrichten sofort lesen und auch beantworten muss. Vor allem, niemand sagt einfach Termine ab oder verschiebt sie ständig per Watsapp.
Manchmal überlege ich schon, wie die anderen Generationen überhaupt überleben konnten ohne Smartphone… 🙂
.. die Gesundheit wird durch diese Massnahme auch gefördert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s