Universität Leben

Vor kurzen hat man mich gefragt, ob ich studiert hätte. Nun, ich antwortete, ich habe das Leben studiert, life mit viel Selbsterfahrungen. Sie schauten mich nur komisch an.

Naja,

ich habe versucht, so viel wie möglich zu erfahren, life zu erleben. Selbsterfahrungen sind die beste Schule, damit auch mein Körper, Geist und Seele für die kommenden Jahre vorbereitet ist. Es gibt natürlich einige Erlebnisse, die ich nicht noch einmal wiederholen möchte.

Zum Beispiel Malaria und Krebs. Sie waren heftige Botschaften, die aber viel bewirkt haben. Man sollte sich aber vorher mit den universellen göttlichen Mustern auseinandergesetzt haben, damit man diese Erfahrungen auch lebend meistert. Es war insgesamt einfach, nach heutiger Sicht.

Nahtoderfahrungen, okkulte Sitzungen, Telepathie, Alpha Zustände, Unfälle, einmal eine Woche ganz ohne Geld in einen fremden afrikanischen Land, unfreiwillige Tagesbesuche in Gefängnissen gehören auch dazu. Kam meisst durch archäologische Arbeiten, die in manchen Ländern nicht erwünscht sind. Aber was solls…

Zich Länder besucht, dort auch länger gelebt. Das ist Universität. Alles Andere ist nur studieren aus vorgefertigten Wissen, was eh nur zum Teil stimmt bzw meisst unvollständig ist. Schön waren die Essen mit wichtigen Persönlichkeiten, wie ein Präsident eines afrikanischen Landes oder auch anderer Politker der Welt. Militär war auch dabei aber langweilig. Bruchlandung mit Helikopter muss man halt mal erlebt haben.

Unzählige Gespräche mit Brüdern grosser Orden und Historikern aller Welt. Politologen, die was drauf haben und Menschen, die in der Welt schon viel bewegt haben.
All das kann eine Universität nicht bieten. Kein studierter Arzt kann mir erklären, wie ich mich am besten ernähren sollte. Niemand kann dich für das Leben beraten, denn sie haben keine praktische Erfahrung. Diese ganze Wichtigtuerei mit dem absolvierten Studium in einer Uni. Diese Leute können sich noch nicht einmal selbstständig machen. Die meissten jedenfalls.

Aber nun, sie haben sich dafür entschieden und ich mich für das life Studium. Was ist nun besser? Ich kann mich selbst ernähren, brauche weder Staat noch Banken, bin frei und kann tun und lassen was ich will.
Habe gelernt, dass man wirklich nicht alles braucht im Leben. Zufriedenheit in allen Bereichen ist ausreichend. Jetzt warte ich einfach, was die nahe Zukunft bringt und wo mich meine Intuition hinführt.

Intuition, ist glaube ein Fremdwort an der Uni… Krativität, Göttlichkeit, Glückseligkeit, Morphogenetik, Transzendenz, Gesetz der Resonanz, universelle Muster, Atlantis, Lemurien, Torus und vieles mehr, habe ich in den Schulbüchern nicht gefunden, aber in der Welt schon.

Spruch !
Es gibt im Universum bestimmt viele Dinge, die wir nicht verstehen, doch das was uns angeht und wir wissen sollen, dass ist bereits in uns. Wir müssen lernen es abzurufen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Universität Leben

  1. Die Studenten sind Menschen die dezimierten Lesestoff aus einer eigentlich großen Wissenschaft auswendig Lernen. Darum sind es nur Fachidioten mit minimaler Information und geringem Wissen.
    Schule ect. verhindert das echte Wissen.

    Gefällt 1 Person

  2. Es gibt verschiedene Arten, sich Wissen anzueignen.
    Ich muss die Studenten trotzdem verteidigen. Ich habe mit 48 Jahren begonnen, an der Freien Universität in Berlin zu studieren und habe mit 50 Jahren den Bachelor bestanden. Nun strebe ich erst den Master und dann die Promotion an. Nein, n.22, es ist nicht nur ein Auswendiglernen – es ist ein Kombinieren, neue Ideen entwickeln und darüber diskutieren. Es lohnt sich mal zu schauen, wie es an der Uni läuft. Es ist inpierirend. Ich bedaure weder das Abitur, noch meine Ausbildung, noch meine selbstständige Tätigkeit, noch das Studium — alles zahnt ineinander.

    Gefällt mir

    • … es mag sein, dass alle Recht haben, doch wozu studiert man ? Um später mehr Geld zu verdienen…
      Also geht es um Materilaismus. Für ein echtes kosmisches Erleben brauche ich keine Universitäten. Das Wissen dafür steckt in uns. Wir sollten es abrufen und das Leben danach gestalten. Dann wird ein Schuh draus. Da sich jetzt die Zeiten rapide ändern und wir mehr und mehr auf unseren richtigen Weg gebracht werden, sollten wir den Materialismus einfach mal aud unseren Hirnen streichen.

      Gefällt 2 Personen

      • Ich studiere sicher nicht, um damit mehr Geld zu verdienen, denn ich bin gestanden in meinem Beruf als Künstlerin. Ich studiere, um mein Wissen zu erweitern, neue Gedanken und Inspirationen zu finden.
        Ich halte es (verzeih mir diesen Ausdruck) für arogant, etwas zu beurteilen, was man nicht kennt. Du kannst in Deutschland für wirklich wenig Geld oder auf Probe einfach mal den Unibetrieb genießen. Wissen sollte geschult werden. Aristotels und die anderen großen Philosophen hatten Schüler.
        Ich habe gelernt, dass geschulter Wissenserwerb viel Zeit und Arbeit spart als zu versuchen ungeschult das Wissen abrufen….
        Wissen hat nichts mit Materialismus zu tun.

        Gefällt mir

  3. Die Schule in der Zeit von Plato, ((in den alten Zeiten wurde das große Wissen noch gelehrt)), kann man nicht mit den heutigen vergleichen, seit dem Behaviorismus der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts ist die Schule ein Intrument für die linke Gehirnhälfte und darüber wird nur das Wissen gelehrt, wozu der Mensch später benutz wird, selbst wenn er glaubt, das er sich es Aussuchen würde was er Wissen möchte. Nun, es wird aber bedingt durch die Höherpolung des Bewusstsein eine neue Schule auf uns zu kommen, das alte Wissen wird nun in Etappen Freigegeben und wenn genug Menschen das Wissen aufnehmen können, dann werden komplet neue Schulen errichtet, die sich auch nicht mehr Unis nennen. Das Wissen was dort dann gelehrt wird ist um ein 100 faches Höher als das Wissen welches Momentan die Unis Weltweit beherrscht.
    Zu erst werden aber die alten Systeme beseitigt, bevor es in die Einzelheiten geht, wie der Verlauf des neuen Erdmenschen reguliert wird.
    Fins Aviat

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s