An der Schwelle des Todes

Es ist spannend zu sehen, wer zu Deinen wirklichen Freunden gehört, wenn Du nicht mehr in die Norm passt. Mit riesen Tumor im Hals, das kein Hemd mehr passt, Dein Kopf sich nicht mehr dreht, Essen kaum noch möglich ist und das Alltagsleben für Dich nicht mehr stattfindet.

Menschen grüssen nicht mehr, da Du bei Ihnen nicht mehr einkaufen gehst, sie ignorieren Dich, da Du nicht mehr am Alltagsblödsinn teilnimmst.

Es ist sehr interessant, jetzt zu erkennen, was Leben wirklich ist, wenn die Tage gezählt sind. Man macht früh die Augen auf… oh, doch noch ein Tag. Schön!!!

Ich freue mich, dass ich jetzt die Welt mit ganz anderen Augen sehen kann. Keine Tretmühle, keine korrupten Ärzte mehr, die wirklich nur an ihren Verdienst denken. Keinen Frass mehr aus den Supermärkten, der zwar manchmal schmeckt, doch nur Gift enthält. Ist ja alles Krebserregend, nicht wahr?

Nun sitze ich auf der Terrasse bei 30 Grad und beobachte den Trubel auf den Strassen. Alle rennen und rennen. Warum rennen sie denn? Geld? Einkaufen? Da drüben läuft die Nachbarin. Die haben das ganze Leben lange schwer geschuftet, haben ein grosses Auto, was sie nicht fahren kann und das Haus steht leer, da der Ehemann an Erschöpfung schon früh gestorben ist. Das nennen die Leute Leben. Alle zerstören im Namen des Geldes täglich mehr und mehr den Planeten, dass er bald kollabiert und sprechen von Umweltschutz. Selbst das ist nur eine weitere Geldquelle. Sie lügen sich ständig selbst die Taschen voll und merken nicht, dasss sie am Leben vorbei rennen.

Ich selbst habe nie einem Arzt vertraut, weil ich schon bald erkannt habe, was diese Leute im Namen der Pharma anrichten. Und das Schlimme dabei ist, dass sie es ja gut mit Dir meinen. Die Ursachen meiner Erkrankung habe ich selbst erkannt, dazu brauchte ich keinen Weisskittel. Was einen Krebs aufhält habe ich im Internet gefunden und wende es an. Vielleicht werden es noch viele Tage, wo sich meine Seele im Leben wohlfühlen kann und muss nicht chemisch zersetzt Qualen über sich ergehen lassen. Wenn die Seele entschieden hat zu gehen, dann gehe ich und lasse mich von nichts und niemanden aufhalten. Zu Hause bei der Familie und mit viel eigener Energie schafft es dann die Seele auch wirklich nach Hause zu kommen.

Diesen Planeten mit diesem abgefahrenen Bewusstsein muss ich nicht noch einmal besuchen. Wie hat man im Kino gesagt, eine Planet der BX-Klasse, Frühstadium der Evolution und ungewisse Zukunft.

Freunde, ich sage Euch nur Eins. Kehrt um und setzt Euch täglich für ein paar Stunden in die Natur, schmeisst endlich all diese Technik weg, denn die wird Euch über kurz oder lang umbringen. Ihr habt mit Eurem dämlichen Moralgeschwätz und Eurem sinnlosen Handeln in allen Bereichen schon Eure Kinder langfristig getötet. Deshalb werde ich Euch allen trotzdem verzeihen, denn Ihr wisst nicht, was Ihr tut.

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cabaret veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “An der Schwelle des Todes

  1. Ja, so ist das, was die Menschen wahres Leben nennen. Sie drehen sich weg, sobald es einem nicht so gut geht. Sie schreien alle hier bin ich, wenn du Hilfe brauchst, doch kommen tut keiner. Das Essen schmeckt fade u.s.w. Nach einigen Ent-Täuschungen habe ich mich auch von der Tretmühle entfernt. Das muss dringend behandelt werden von einem Facharzt. Man passt nicht mehr in die vorgeschriebene Norm hinein. Medikamente sollen dabei gut helfen, doch sie machen dich impotent, fett und träge. Und die Ärzte haben alle gute Erfahrung gemacht und meinen es ja auch nur gut mit dir, weil der Patient zum Schweigen gebracht wurde und nicht mehr so kann, wie er will. Dem Patienten geht es nicht besser, sondern erlebt noch tausend Nebenwirkungen, die ihn noch mehr zerstören. Arbeitsfähig bist du dann auch nicht mehr so richtig dabei, also bist du vom Amt abhängig. Und so geht das ganze Spiel der Abhängigkeiten immer fleißig weiter. Mein Motto: Nur noch raus aus dieser Tretmühle. Umkehr, positives Denken und Handeln und Vergebung ist die beste Medizin auf dem Weg zur Besserung in allen Bereichen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s